Kurkuma ist bekannt als Gewürz (Curry). Viele wissen nicht, dass sie ebenfalls eine heilende Wirkung haben soll. Ihr wird nachgesagt, dass sie Verdauungsbeschwerden und auch andere Leiden lindern kann. Dies hat die Pflanze ihrem Hauptwirkstoff Curcumin zu verdanken.

Kurkuma – was ist das?

Das Gewürz Curry ist jedem bekannt, die Farbe Gelb die charakteristische Farbe. Curcumin ist der gelbe Farbstoff darin. Nun wird Kurkuma in Europa als heilende Pflanze angesehen, auch Zauberknolle und Powerwurzel genannt.

Die Einnahme von Kurkuma kann bei chronischen Erkrankungen, die eine Entzündung des Gewebes hervorrufen, vorteilhaft sein. Curcumin ist eine bioaktive Substanz, die Entzündungen im Körper bekämpfen kann. Hierfür ist aber eine hohe Dosis erforderlich, damit medizinische Ergebnisse erzielt werden können. Curcuma Kapseln – Curcumin + Piperin helfen dabei, diese Dosis dem Körper zuzuführen.

Ergebnis der regelmäßigen Kurkumaeinnahme

Kurkuma und ihr aktivster Bestandteil, das Curcumin, haben gesundheitliche Vorteile. Dies konnten bereits Wissenschaftler nachweisen. Die Herzgesundheit kann verbessert werden und es hilft sogar dabei, Krebs und Alzheimer vorzubeugen.

Kurkuma kann noch mehr

Den bekanntesten Effekt, den Kurkuma erreicht, ist die verdauungsfördernde Eigenschaft. Unter anderem wird durch die Inhaltsstoffe die Leber angeregt. Sie schüttet mehr Gallensäure aus und bindet somit die Fette, die sich in der Nahrung finden – das Fett wird verdaulicher. Die Einnahme von Curcuma Kapseln – Curcumin + Piperin kann somit Völlegefühl und Blähungen lindern.

Diätwillige freut es außerdem, dass Kurkuma auch beim Abnehmen helfen kann, denn das Curcumin unterstützt den Stoffwechsel und enthält ebenfalls eine Menge an Bitterstoffen. Diese unterstützen das Sättigungsgefühl und helfen somit, dass es nicht zu Heißhungerattacken kommt. Wer weniger isst, führt seinem Körper also auch weniger Kalorien zu.

Wissenswertes bevor Kurkuma eingenommen wird

Wie bereits bekannt, enthält Kurkuma Curcumin, welches stark entzündungshemmend wirkt. Jedoch ist der Gehalt an Curcumin nicht sehr hoch, wenn dies als Gewürz genutzt wird. Dieser liegt etwa bei drei Prozent. Aus diesem Grund ist es sehr schwierig, die benötigte Menge an Curcumin zu erhalten, wenn Kurkuma ausschließlich als Lebensmittelgewürz verwendet wird. Das ist der Grund, warum viele Menschen auf eine zusätzliche Einnahme zurückgreifen – Curcuma Kapseln. Diese Kapseln geben dem Körper die nötige Menge an Curcumin und zusätzlichem Piperin.

Weitere Wirkungen

Curcumin unterstützt zusätzlich auch das Gedächtnis. Die Fähigkeit des Denkens kann mit der Einnahme des Wirkstoffs Curcumin deutlich verbessert werden. Mögliche Gründe dafür sind, dass die Verringerung von Gehirnentzündungen und die antioxidativen Eigenschaften von Kurkuma positiven Einfluss nehmen. Curcumin könnte auf lange Sicht gesehen eine bedeutende Rolle im Kampf gegen Alzheimer spielen.

Curcuma Kapseln können ebenfalls Schmerzen lindern, denn in der Behandlung von Arthritis ist das Curcumin bereits lange Tradition. Kurkuma unterstützt den Körper außerdem bei der Bekämpfung von freien Radikalen. Somit kann es auch andere Antioxidantien im Körper positiv stimulieren. Ebenfalls zeigt der Wirkstoff Curcumin krebshemmende Effekte und könnte auch in der Zukunft eine wichtige Rolle spielen. Auf diese Weise kann gegen Krebs vorgebeugt werden.

Bei der Weißfleckenkrankheit handelt es sich um eine Pigmentstörung. Die Zellen können die Pigmente nicht mehr produzieren, sie sind zerstört. Resultat sind weiße Flecken auf unterschiedlichen Körperteilen. Kurkuma kann dagegen helfen, diese weißen Flecken zu unterdrücken.

Click to rate this post!
[Total: 1 Average: 5]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert