Diese Frage stellen sich viele Deutsche. Kaffee ist das beliebteste Getränk in Deutschland, durchschnittlich verzehrt jeder Deutsche knapp 150 Liter Kaffee jährlich. Daher fragen sich viele, was für Auswirkungen Kaffee auf die Gesundheit haben kann. Hier können Sie lesen, welche Vorteile Kaffee auf Ihre Gesundheit haben kann. Das beinhaltet sowohl die physische als auch mentale Gesundheit.

Körperliche Vorteile

Die vorgeschriebene durchschnittliche Menge an Kaffee, die die meisten Gesundheitsexperten empfehlen sind zwei bis vier Tassen pro Tag. Diese haben dann auch viele positive Auswirkungen auf die Gesundheit eines Menschen. Ein durchschnittlicher Konsum von Kaffee hilft bei der Reduzierung von Gesundheitsrisiken wie Schlaganfällen und Leberkrebs und senkt das Risiko für eine Herz-Kreislauf-Erkrankung. Außerdem vermuten Gesundheitsexperten, dass Krankheiten wie Alzheimer, Diabetes und Parkinson durch einen moderaten Kaffeekonsum erheblich vorgebeugt werden können.

Mentale Gesundheit

Kaffee hat auch auf die mentale Gesundheit positive Auswirkungen. Wenn Sie häufig Kaffee trinken, steigert das Ihren Antrieb, die Konzentrations- und Aufmerksamkeitspanne und Ihre Laune wird positiv beeinflusst. Im Allgemeinen werden sie wacher und aufgemuntert durch den Koffeingehalt des Kaffees. Das Trinken eines Kaffee macht auch glücklich. Das geschieht durch den Geruch und das Aroma des Kaffees während des Brühprozess. Während dieses Prozesses stößt der Körper eigene Glückshormone ab wie Dopamin, das einen Belohnungseffekt ausstößt, der das Gehirn befriedigt.

Auswirkung auf die Umwelt

Auch auf die Umwelt kann Kaffee einen positiven, gesunden Einfluss haben. Wenn Sie Bio-zertifizierten Kaffee kaufen wie diesen hier, helfen Sie der Umwelt und den Bauern bei einer nachhaltigeren Kaffeeproduktion. Diese legen einen besonderen Wert auf die Herkunft der Kaffeebohnen, auf kurze Transportwege. Aber auch bei der Röstung gibt es Unterschiede bei dem Kauf von Bio-Kaffee. Wenn Sie Bio-zertifizierten Kaffee kaufen, achten diese auch darauf, dass das Holz, das zur Röstung verwendet wird, nicht speziell für die Röstung gefällt werden, sondern Reste genutzt werden, die bei anderen Arbeiten übrigbleiben.

Wann sollte man Kaffee vermeiden?

Es gibt auch körperliche Voraussetzungen, bei denen geraten wird, den Kaffeekonsum zu reduzieren. Dazu gehören Menschen, die Osteoporose haben, genauso sollten schwangere Frauen ihren Kaffeekonsum während der Schwangerschaft reduzieren. Falls Sie Schlafstörungen haben oder schlecht einschlafen können, sollten Sie auf Kaffeekonsum verzichten oder ihn verringern.

Kaffeemythen, die längst widerlegt sind

Es ranken sich viele Mythen um das Lieblingsgetränk der Deutschen, die sich durch Generationen von Menschen tragen. So wurde widerlegt, dass Kaffeetrinker früher versterben. Auch dass Kaffee dem Körper Wasser entzieht ist eine falsche Behauptung. Im Gegenteil führt man mit Kaffeekonsum dem Körper sogar Wasser hinzu und kann zur Flüssigkeitszufuhr hinzugezählt werden.

Auch der Mythos, dass Kaffeetrinken den Blutdruck enorm in die Höhe schnellen lässt, ist falsch. Die Deutsche Herzstiftung gibt an, dass der Blutdruck nach einem Kaffee 10 bis 20 mmHG für 30 Minuten nach dem Kaffee steigt.

Ein erhöhtes Schlaganfallrisiko durch Kaffeekonsum ist auch nicht durch Studien aufweisbar.

Im Allgemeinen müssen Sie beachten, dass Kaffee auf jeden Menschen anders wirkt. Kaffee an sich hat viele Vorteile auf Ihren Körper und Ihre mentale Gesundheit. Ein moderater Kaffeekonsum von 2 – 4 Tassen jeden Tag ist sehr häufig mit einem niedrigeren Krankheitsrisiko verbunden.

Ist Kaffee vegan?

Es kommt immer auf die Zubereitung an. Grundsätzlich sind rohe Kaffeebohnen immer vegan. Falls Sie aber nicht genau wissen, was für Milch oder Zucker verwendet wird, dann bestellen Sie Ihren Kaffee immer schwarz. Vorteile davon sind übrigens auch eine geringere Kalorienanzahl und ein geringerer Preis.

Manche Kaffeebohnen sind jedoch mit Bienenwachs und Schellack von Läusen überzogen. Diese enthalten tierische Bestandteile. Daher achten Sie immer darauf, dass die Bohnen vegan sind. Haben Sie Zweifel, ob die Bohnen mit tierischem Wachs oder Lack überzogen sind, dann kontaktieren Sie den Hersteller, die wissen genaueres über den Herstellungsprozess.

Click to rate this post!
[Total: 3 Average: 5]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.